RSS

Was versteht man heutzutage eigentlich unter einem „Maître Chocolatier“?

18 Feb

Wir leben in einer Zeit, in der sich jedermann und jede Frau grundsätzlich so nennen darf, wie er oder wie sie will. Da wird schnell aus einer Krankenschwester eine Schokoladenspezialistin und aus einem Kranführer ein „Maître Chocolatier“.
Der Trend zur eigenen Chocoladen-Boutique ist ungebrochen, es werden sogenannte Schokolade-Seminare und Verkostungen angepriesen und durchgeführt. An Selbstbewusstsein mangelt es diesen „Quereinsteigern“ nicht. Auf die Frage, woher sie denn Ihren Expertenstatus haben, bekommt man nur selten eine klare Antwort. Das Handwerk wirklich gelernt haben die wenigsten, von langjähriger Berufserfahrung einmal ganz zu schweigen.

Laufend erscheinen neue Bücher zum Thema Schokolade und immer öfter tauchen Werke auf, die sich anmassen über das Thema Schokolade zu urteilen.

Ich frage mich immer wieder und immer häufiger:

„Was versteht man heutzutage eigentlich unter einem „Maître Chocolatier“?“

Daniel Tännler

„Schokoladen-Liebhaber“

www.chocomana.com

Advertisements
 
Kommentare deaktiviert für Was versteht man heutzutage eigentlich unter einem „Maître Chocolatier“?

Verfasst von - 18. Februar 2013 in CHOCOLATE NEWS

 

Schlagwörter: , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: