RSS

Schlagwort-Archive: lindt

Willkommen auf CHOCOMANA & The Chocolatist

Willkommen auf CHOCOMANA & The Chocolatist

Liebe Leser und Freunde von CHOCOMANA.COM

Es freut mich sehr Ihnen mitteilen zu können, dass ich mich nun definitiv entschlossen habe meine beliebte Webseite weiterzuführen. Lieben Dank an alldiejenigen, welche mich zu diesem Schritt ermutigt haben.

Nachdem ich vor nun einiger Zeit meine Karriere als Senior Maître Chocolatier bei Lindt & Sprüngli gegen eine wunderschöne Zeit mit meiner kleinen Familie eingetauscht habe geht es mir viel besser. Es ist fantastisch für meine Familie und meine kleinen Kinder da zu sein. Diese Zeit ist unbezahlbar und ich habe meinen Schritt noch keine einzige Sekunde bereut.

Nun ist es mir möglich, meine Passion, die Schokolade, als Hobby und für mich selbst zu leben. Ich werde meine stetig wachsende Sammlung an alten Schokoladenverpackungen und Maschinen weiterführen und bin zur Zeit auf der Suche nach einem kleinen Atelier in der Region Winterthur, um ein kleines Schokoladen-Museum zu eröffnen. Das „Virtuelle Schokoladen-Museum“ wird ebenfalls wieder seinen Platz auf dieser Webseite finden.
Es wird auch wieder Schokoladen-Degustationen geben. Themen und Termine werden Sie ebenfalls in Kürze hier finden.

Für Ihre Treue möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken und grüsse Sie freundlich aus dem Sennhof

Ihr Daniel Tännler – Maître Chocolatier

Advertisements
 
Kommentare deaktiviert für Willkommen auf CHOCOMANA & The Chocolatist

Verfasst von - 19. Februar 2014 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , , ,

Auch Lindt & Sprüngli spürt den Gegenwind der Konjunktur

Lindt & Sprüngli hat 2012 Umsatz und Ertrag kräftig gesteigert, und dies in einer Zeit, in der wegen der schlechten Marktaussichten und der getrübten Konsumentenstimmung die Bedingungen für den Schokoladenverkauf alles andere als vorteilhaft zu sein scheinen. Das Unternehmen hat für dieses aller Intuition widersprechende Aufblühen des Geschäfts eine spezielle Erklärung. Die Erfahrung zeige, so heisst es im Pressecommuniqué vom Freitag, dass Premium-Schokolade wie jene von Lindt «relativ konjunkturunempfindlich» sei, da die Konsumenten auch in schwierigen Zeiten nicht auf ein «herausragendes Genusserlebnis» verzichten wollten. Zweifel an der Stichhaltigkeit dieser Erklärung sind insofern angebracht, als sie für die besonders krisengeschüttelten Ländern offensichtlich nicht zutrifft; in Italien, Spanien und Portugal waren die Verkäufe von Lindt rückläufig.

Die stagnierende Konjunktur hat für Lindt aber noch eine andere Konsequenz: Die Preise für die Premium-Produkte sind nur noch schwer nach oben zu bewegen. War es in früheren Zeiten noch üblich, die Produkte jährlich um 1,5% bis 2% zu verteuern, hat man sich seit dem Ausbruch der Krise 2008 an bescheidenere Anpassungen gewöhnen müssen. Will der Konzern organisch wachsen, ist er auf Volumensteigerungen angewiesen, wie sich auch 2012 zeigte: Vom erzielten Plus von 6,8% waren 5,9 Prozentpunkte auf den erhöhten Ausstoss zurückzuführen und nur 0,9 Punkte auf die Preise und den veränderten Produktemix. Der Fokus auf das Volumen hat wiederum betriebliche Konsequenzen. Während eine Preissteigerung sich quasi mit einem Federstrich durchsetzen lässt, bedeutet eine Volumensteigerung, dass Material bewegt, die Logistik ausgebaut und mehr Personal eingestellt werden muss und höhere Investitionen zu tätigen sind. Das kann, wenn nicht mit anderweitigen Sparmassnahmen Gegensteuer gegeben wird, auf die Margen drücken. Ganz so konjunkturresistent, wie Lindt es darstellt, ist das Premium-Schokolade-Geschäft also keineswegs.

Quelle:  http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/reflexe/auch-lindt-spruengli-spuert-den-gegenwind-der-konjunktur-1.18047786

 
Kommentare deaktiviert für Auch Lindt & Sprüngli spürt den Gegenwind der Konjunktur

Verfasst von - 18. März 2013 in CHOCOLATE NEWS

 

Schlagwörter: , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: